Datenschutz Echt-Erzgebirge - Fachbegriffe  
Home
 
You are here: Home » Fachbegriffe
 

Inhalte


Service


Fachbegriffe

Posamenten, aus dem französischen passement, sind sogenannte Besatzartikel wie Fransen, Borten, Kordeln, Quasten, Zierknöpfe und ähnliches, die als Zierde für Möbel und Raumausstattung und früher auch häufig für Uniformen verwendet werden.

Ursprünglich waren "passements" nur aus (Edel-)Metalldrähten gewirkte Textilien. Die Herstellungsweise dieser ursprünglichen Metallgewirke hat die Spitzenherstellung wesentlich beeinflusst, denn mit der Posamentrie war es möglich, ein figurales Textil herzustellen, ohne dabei auf einen Trägergrund angewiesen zu sein.

Hergestellt werden Posamenten vom Posamentierer in Handarbeit und mit Seilmaschinen, Flechtmaschinen oder Wirkmaschinen. Die Blütezeit des Berufsstandes war im 19. Jahrhundert.

Das Zentrum der Posamenten- und Effektenherstellung in Europa lag vom 19. bis Ende des 20. Jahrhunderts im Erzgebirge um die Bergwerkstadt Annaberg-Buchholz.

Die folgende Aufstellung ist unvollständig. Erklärt werden nur häufig benutzte Begriffe, die von Hersteller zu Hersteller geringfügig abweichende Inhalte haben können.

Band
meist Gewebe, glatt oder gemustert, aber auch gehäkelt und geflochten
Borte
gewebte, geflochtene, gehäkelte figürlich oder farblich gemustertes Band (Schmuck und Besatzartikel)
Franse
vielseitige Verzierungsform an Gewebekanten (mit heraushängenden Fäden)
Geflecht
Flächengebilde mit diagonal verkreuzten Flechtfäden
Flachgeflächt: siehe Litze, Tressen
Hohlgeflecht: z.B. Schnürsenkel
Rundgeflecht: siehe Kordel, Schnüre
Gimpe
eng umsponnener Zierfaden (die "Seele" meist BW) - äußerer Faden edles Garn z.B. Seide oder Metall
Gorlarbeit
Briefarbeit (analog Klöppelbrief) nach vorgegebenem Muster gelegte und vernähte Handarbeit z.B. Kragen, Manschetten usw.
Handposamenten
auch als Tischware bezeichnet
Sammelbegriff für in aufwendiger Handarbeit hergestellte Produkte wie Quasten, Raffhalter, Rosetten usw.
Kordel
gedrehte Schnur
Litze
schmales Flachgeflecht in Bandform, glatt oder gemustert, verschiedenste Materialien
Quaste
die klassische Form der Handposamente - entsteht durch Abbinden eines Fadenverbandes (Quastenbart) und oft kunstvolle und reiche Verzierung des Quastenkopfes
Tressen
gewebtes oder geflochtenes Band oder Borte vorwiegend unter Verwendung metallischer Garne

Heute ist


ZOOM
Seitenansicht vergrößern:
normal 150%
200% 250%